Besseres Geldsystem

Das Netzwerk für ein besseres Geldsystem.

Unterstützer



Das Wissen um die „Risiken und Nebenwirkungen“ unseres Geldsystems sollte zur Allgemeinbildung eines jeden Menschen gehören!

Daher unterstützen bereits

605
engagierte Menschen die Idee unserer

BG-AKADEMIE!



DANKE!!



Newsletter abonnieren und Unterstützer werden

zur BG-Akademie

Christiano Ronaldo und das Bargeld





Spielwoche: 16. bis 23. April 2023

 

Liebe Leserinnen und Leser
von
“Finanzen ohne Fachchinesisch”
und
“BG-Info”

 

 

Wie wäre es denn, wenn Sie mal Christiano Ronaldo austricksen könnten?

Awwa uffbasse – der kann was:

Haben Sie gesehen, was er macht?

Links nen Haken, rechts vorbei,
und der Weg zum Tor ist frei!

Ronaldos Möglichkeiten, seine Gegner zu täuschen und zu verwirren, scheinen dabei unbegrenzt zu sein.

Und ist er erst mal vorbei am Gegner, ist es meist kaum noch möglich, den Gegentreffer zu verhindern. Nicht umsonst ist Christiano Ronaldo ein wahrer Champion im Tore Schießen – denn er hat einfach die besten Tricks drauf!

Betrachtet man den Kampf um unser Bargeld mal etwas genauer, so wird man feststellen, dass auch hier getrickst und getäuscht wird.

Denn es gibt jemanden, der an IHNEN vorbei möchte, um ein Tor zu schießen: Die Branche der Zahlungsdienstleister – Mastercard, PayPal & Co.

Für die ist das Bargeld nämlich der größte Konkurrent. Und wenn der mal weg wäre … das wäre für die ein Fest …

So berichtete zum Beispiel “SWR Wissen” während der Corona-Krise unter anderem über genau diese Gefahr bei einer Bargeldabschaffung – und noch einige mehr. Viele Zusammenhänge werden dabei von Prof. Helge Peukert erklärt, der bei meinem Berater-Workshop letzte Woche als Gast-Experte dabei war:

Zitat aus dem Beitrag:

“Und ohne Aternative könnten die Gebühren für bargeldloses Bezahlen massiv steigen. Den Verbraucher würde ein Abschied vom Bargeld wahrscheinlich teuer zu stehen kommen.”

Wie oft hören Sie solche Argumente für einen Erhalt des Bargelds in unseren Medien?

Selten, oder?

Und wissen Sie, wieso das so ist? Weil bei diesem Spiel nicht alle, die in derselben Mannschaft sind, auch dasselbe Trikot an haben. Da gibt es sozusagen noch ein paar “unsichtbare Mitspieler”.

Ein Kind, das bei den Minis spielt, würde wahrscheinlich sagen: “Trainer, das ist aber unfair.”

Ja, ist es auch!

In der Regel hört und liest man nämlich nur von den Vorteilen des bargeldlosen Bezahlens: Es ist bequem und “cool”.

Bargeld hingegen wird verteufelt. Schlagworte wie “Schwarzgeld”, “Steuerhinterziehung” und “Geldwäsche” liest man in diesem Zusammenhang immer öfter.

Es ist also genau wie oben beschrieben:

Links nen Haken, rechts vorbei,
und der Weg zum Tor ist frei!

Daher: Uffbasse!

Da mir dieses Thema sehr wichtig ist, hat die Bargeld-Challenge mittlerweile eine eigene Seite auf meiner Homepage und ist oben an prominenter Stelle direkt verlinkt. Sie finden dort neben vielen weiteren Argumenten, wieso auch SIE zukünftig wieder verstärkt in bar bezahlen sollten, auch zwei Gespräche von mir mit dem Initiator Hansjörg Stützle.

Hier geht es
zur Bargeld-Challenge

Wenn Sie ohne weitere Informationen direkt teilnehmen möchten, können Sie sich
hier kostenlos anmelden

MACHEN SIE MIT!
AM BESTEN MIT IHRER GANZEN FAMILIE UND IHREN FREUNDEN UND BEKANNTEN!
ODER EUREN KLASSENKAMERADEN!
ODER EUREN KOMILITONEN!

LASSEN SIE SICH NICHT AUSTRICKSEN!
ZAHLEN SIE BAR!

 

 

Sie wünschen sich eine Beratung zu diesem Thema?
Passende Ansprechpartner finden Sie in meinem
Berater-Netzwerk

 

******

 

Sie finden meinen Newsletter interessant?
Dann leiten Sie ihn bitte weiter!
Diese Informationen betreffen JEDEN!
Danke!

“Finanzen ohne Fachchinesisch” abonnieren Sie hier – natürlich kostenfrei:

“Finanzen ohne Fachchinesisch”