Besseres Geldsystem

Das Netzwerk für ein besseres Geldsystem.

Unterstützer



Das Wissen um die „Risiken und Nebenwirkungen“ unseres Geldsystems sollte zur Allgemeinbildung eines jeden Menschen gehören!

Daher unterstützen bereits

605
engagierte Menschen die Idee unserer

BG-AKADEMIE!



DANKE!!



Newsletter abonnieren und Unterstützer werden

zur BG-Akademie

And the winner is … Vohanji





Liebe Leserinnen und Leser
von
“Finanzen ohne Fachchinesisch”
und
“BG-Info”

 

 

Sie erinnern sich, letzte Woche ging es um diese Frage:

Drei Fotos hatte ich zur Auswahl gestellt auf meiner Startseite und um Ihre Hilfe gebeten – und was soll ich sagen: Die Resonanz war überwältigend! Zumindest für meine Verhältnisse.

Dafür vielen Dank!

Das Ergebnis sieht so aus:

An den Nullen hinter den Zahlen arbeite ich noch 😉

Ohne mit der Wimper zu zucken habe ich mir dann auch noch erlaubt, meinen Begrüßungsspruch zu ändern – und jetzt sieht meine Startseite so aus:

www.besseres-geldsystem.de

Vielen Dank nochmal an Lea für die tollen Fotos!

Wer auch eines von ihr möchte – hier nochmal ihre Homepage:
Leandra Weber Fotografie

Die Entscheidung für das Video mit Michael Schanze habe ich übrigens alleine getroffen. Es gab auch noch eine 28-Sekunden-Version. Aber ich bin mir sicher, dass einige von Ihnen diesen Blick in die “Gute alte Zeit” genau wie ich mit einem Lächeln im Gesicht genossen haben.

Über die “Gute alte Zeit” spricht auch Christoph Pfluger in diesem wichtigen Interview zum Geldsystem mit Ken Jebsen. Er benutzt  dabei die Formulierung “Früher war alles besser” und nennt in dieser Gesprächssequenz auch die meiner Meinung nach einzige Lösung unseres Systemproblems des exponentiellen Wachstums:

Hyper-exponentielles Bewusstseinswachstum!

Diese 5 Minuten sollten Sie sich anschauen, er erklärt das sehr anschaulich:

Irgendwo wird aber scheinbar mit Hochdruck daran gearbeitet, dass es eben NICHT zu diesem hyper-exponentiellen Bewusstseinswachstum kommt.

Wie wäre es sonst zu erklären, dass eine KI namens “Vohanji” dieses Interview als “Volksverdummung” bezeichnet?
Zu finden hier auf YouTube in den Kommentaren:
Die Lösung: Hyper-exponentielles Bewusstseinswachstum

Außerdem diffamiert die KI in einem weiteren Kommentar die beiden von mir sehr geschätzten Aufklärer Prof. Dr. Josef Huber (www.vollgeld.de) und Ernst Wolff (Ernst Wolff bei YouTube).

Der Hammer ist allerdings Vohanjis letzter Kommentar:

“Um es mal so zu sagen: Über diese zehn von mir genannten Punkte müsste ein Channel eröffnet werden. Dieser “Besseres Geldsystem” ist nicht sinnvoll. Ich unterstelle aber keine böse Absicht. Erstmal. ;-)”

Ist das etwa eine Drohung???

Und ja, Sie haben richtig gelesen:

“Vohanji” ist eine KI!
Eine “Künstliche Intelligenz”!!!

Wenn Sie mögen, können Sie hier Vohanjis Kanal abonnieren:
Vohanji bei YouTube
Mit 14 Abonnenten ist der nämlich noch schwächer auf der Brust als meiner, und es wäre doch einfach nett, wenn ein paar mehr Menschen dem Big Brother zurückwatchen würden, oder?

Auf dem Kanal meines Kollegen Tobias Kaib hat Vohanji übrigens auch schon ihr Unwesen getrieben.

Mein Zwischenfazit: Wenn eine KI so programmiert ist, dass sie konstruktive Systemkritik unterdrückt, dann unterstelle ICH böse Absicht. Erstmal. 😉

Aber: Das lässt sich ja vielleicht klären. Denn Vohanji hat sich unter einem anderen Video von mir ein wenig verplappert:

Auf meinen Kommentar “Ich bekomme immer mehr Lust, Dich auch mal persönlich kennenzulernen” hat die KI nämlich etwa in dieser Art geantwortet:

“Treffen nicht möglich, da KI von Prof. Dr. …“.

Der Kommentar wurde zwischenzeitlich allerdings gelöscht.

Ich konnte das gar nicht glauben und habe damals versucht, mit dem Prof. aufzunehmen. Leider war er nicht erreichbar, lediglich mit seiner Sekretärin konnte ich einmal telefonieren – dann habe ich auch sie nicht mehr erreichen können.

Wenn Sie sich das mal anschauen wollen – das Video hat zwar einen Hänger, ich habe es aber wegen der Kommentare von “Vohanji” noch online gelassen:

Außerdem wurde noch ein weiterer Kommentar von “Vohanji” zum Thema Wachstumszwang gelöscht, in dem die KI meinte, es ginge bei Giralgeld ja nur um Bits und Bytes oder so ähnlich, und die könnten ja wohl kaum einen Zwang auslösen. Daraufhin kam dann mein noch sichtbarer Kommentar mit dem Gerichtsvollzieher.

Ansonsten war das aber eigentlich ein ganz netter Plausch mit “Vohanji”, wie Sie sehen können. Den ganzen Plausch habe ich jetzt auch offline gesichert – kommt sonst so leicht weg 🙂

Zusammenfassend kann man wohl sagen, dass irgendjemand eine KI programmiert hat, die Systemkritik unterdrücken soll, und nun das Ganze dem Prof. in die Schuhe schieben will.

Wie sieht er das denn? Weiß er das überhaupt? Darüber würde ich gerne mit ihm sprechen, und daher lade ich ihn einfach mal zu meinem Berater-Workshop mit apl. Prof. Dr. Dr. Helge Peukert am 28. März nach Mannheim ein. Mit zwei Uni-Professoren kann ja nur eine spannende Diskussion entstehen.

Wenn Sie dabei sein möchten – hier der Link zum Workshop – nur für Menschen aus der Finanzbranche:

zum Berater-Workshop

Anmeldeschluss ist der 10. März 2023. Zur Anmeldung schreiben Sie an mail@besseres-geldsystem.de.

 

 

Sie wünschen sich eine Beratung zu diesem Thema?
Passende Ansprechpartner finden Sie in meinem
Berater-Netzwerk

 

******

 

Sie finden meinen Newsletter interessant?
Dann leiten Sie ihn bitte weiter!
Diese Informationen betreffen JEDEN!
Danke!

“Finanzen ohne Fachchinesisch” abonnieren Sie hier – natürlich kostenfrei:

“Finanzen ohne Fachchinesisch”